• Meine Vision,  Persönliches

    Wie ich meinen Weg gefunden habe

    Allein im Café sitzen? Das hätte ich mich vor einigen Jahren niemals zugetraut. Was, wenn mich jemand anspricht? Oder ich die Servicekraft heranrufen muss, um zu bezahlen? Das war für mich eine absolute Horrorvorstellung und weit außerhalb meiner Komfortzone. Aber wie soll man ein eigenes Business auf die Beine stellen, wenn man kein Selbstvertrauen und Mut an den Tag legt? Das dürfte ziemlich schwer werden. Seit ich Mama bin, habe ich mich sehr viel mit mir selbst beschäftigt. Ich habe viele verschiedene Bücher gelesen (ein großer Favorit: „Das Café am Rande der Welt“), tolle Blogs gelesen und Kurse zur Persönlichkeitsentwicklung gemacht. So habe ich mich langsam an meinen Sinn des…

  • Persönliches

    Neu im Shop: Garderoben-Wohlfühlcheck

    Bist du vielleicht gerade dabei, deinen Kleiderschrank auszumisten? Du bist dir aber nicht sicher, welche Kleidungsstücke wirklich bleiben dürfen? Lass mir dir dabei helfen 🙂 Wir nutzen dabei nur die Intuition und lassen jegliche “Regeln” weg. Mode ist schließlich Kreativität und erlaubt ist, was gefällt. Ich denke nur, dass viele Frauen die Verbindung zu ihrem Bauchgefühl verloren haben. Deswegen biete ich dir meine Hilfe an. Ich habe ein ausgezeichnetes Gespür für die Gefühle anderer Menschen und kann dich daher gut durch den Prozess leiten. Und wäre es nicht genial, wenn du nach dieser Krise jede Menge toller Sachen in deinem Schrank hängen hast, die dich strahlen lassen und in denen…

  • Persönliches

    Dunkel, dunkel, dunkel….

    Als ich letztens an einem verregneten Morgen in der Bahn saß, ist mir zum ersten Mal aufgefallen, wie viele Menschen sich dunkel kleiden. Zumindest Jacken und Co. sind fast immer schwarz, braun, oliv usw. Mal ehrlich… wenn es draußen eh schon trist und dunkel ist, wäre es da nicht viel schöner auf fröhliche Farben zu stoßen? Gäbe es dann vielleicht mal ein Lächeln auf den Gesichtern? Ja, mit einem roten Regenmantel würdest du sehr wahrscheinlich auffallen und alle Blicke auf dich ziehen. Vielleicht gibt es deswegen den Einheitsbrei. Bloß nicht von der Masse abheben und Aufmerksamkeit erregen. Ja warum eigentlich nicht? Was wäre so schlimm, wenn du Beachtung finden würdest?…

  • Persönliches

    “Das Café am Rande der Welt”…

    …von John Strelecky *. Nur wenige Bücher haben mich so sehr gefesselt, wie dieses. Es ist ja nun mal so, dass manche Bücher einen so lange “verfolgen”, bis man es dann endlich in die Hand nimmt (und auch liest). Bei diesem war es so und irgendwas in mir wollte auch, dass ich es wirklich direkt anfange. Das habe ich auch gemacht. Bereits auf der ersten Seite saß ich da und dachte nur “Hab ich das Buch vielleicht heimlich geschrieben”? Es waren einfach genau die Gedanken, die mir auch schon ewig durch den Kopf gehen. Ich weiß nicht, ob du so ein Erlebnis auch schon mal hattest, aber ich liebe solche…

  • Persönliches

    Müssen, müssen und nochmal müssen…

    Hier geht es mal nicht um mein Hobby. Hier muss ich jetzt einfach mal etwas los werden. Mich nervt es. Mich nervt es, dass man heutzutage in so viel “müssen” gezwungen wird. “Du musst Social Media nutzen, sonst wird dein Business nicht erfolgreich.” “Wenn du als Frau ernst genommen werden willst, trage kein rosa Kleidchen.” “Erziehe dein Kind geschlechtsneutral, damit es sich selber finden kann.” “Du brauchst einen festen Job. Das ist nun mal so, wenn man Geld verdienen will.” Müssen, müssen und nochmal müssen. Wie sind wir an diesen Punkt gelangt? Warum darf man als Frau nicht im rosa Kleidchen Chefin sein? Warum nehmen die Männer einen dann nicht…

  • Persönliches

    Die Sache mit der Selbstständigkeit

    Sich als Mama eines kleinen Kindes etwas Eigenes aufzubauen, stellt eine gewisse Herausforderung dar. Es erhöht das Level nochmal um einiges. Gerade in den Phasen, in denen das Kind keine Sekunde ohne Mama sein möchte, zahnt, nicht schläft, am Laptop tippen will, oder.. oder.. oder… die Tips der Mütter, die man so im Netz findet, helfen mir so gar nicht. “Arbeiten wenn das Kind schläft” (haha), “das Kind mal vor den Fernseher setzen” (kein Kommentar)… oder was auch immer. Ich bin einfach jemand, der auch Schlaf braucht, da ich sonst unausstehlich bin und meine Motivation einfach im Bett bleibt – auch ohne mich. Also was tun? Ehrlich gesagt, hab ich…