• Meine Vision,  Persönliches

    Wie ich meinen Weg gefunden habe

    Allein im Café sitzen? Das hätte ich mich vor einigen Jahren niemals zugetraut. Was, wenn mich jemand anspricht? Oder ich die Servicekraft heranrufen muss, um zu bezahlen? Das war für mich eine absolute Horrorvorstellung und weit außerhalb meiner Komfortzone. Aber wie soll man ein eigenes Business auf die Beine stellen, wenn man kein Selbstvertrauen und Mut an den Tag legt? Das dürfte ziemlich schwer werden. Seit ich Mama bin, habe ich mich sehr viel mit mir selbst beschäftigt. Ich habe viele verschiedene Bücher gelesen (ein großer Favorit: „Das Café am Rande der Welt“), tolle Blogs gelesen und Kurse zur Persönlichkeitsentwicklung gemacht. So habe ich mich langsam an meinen Sinn des…

  • Outfits,  Schnittmusterrezension

    Hettie – fühl dich leicht

    Inspiriert von einem Instagram-Beitrag, habe ich mich an das Schnittmuster Hettie aus der Fibre Mood gesetzt. Es ist das erste Mal, dass ich etwas aus diesem Heft genäht habe und was soll ich sagen? Ich bin schwer begeistert. Das Schnittmuster und die Anleitung Die Schnittmuster sind auf mehrere kleine Bögen gedruckt, so dass sich diese ganz easy auf den Tisch legen und abpausen lassen. Große Schnittteile müssen zwar am Ende zusammen geklebt werden, aber das ist einfacher als riesige Bögen zu bändigen. Eine klare und deutliche Linienführung ist sorgt dafür, dass die einzelnen Größen klar erkennbar sind. Für mich gibt es nichts Schlimmeres als tausende von Linien, die übereinander liegen…

  • Outfits

    Phänomen Jogginghose

    Feierabend, ab nach Hause und als erstes in die Jogginghose? Kommt dir das bekannt vor? Bei mir läuft es oft ganz genauso ab. Bisher habe ich auch noch nicht oft über dieses Phänomen nachgedacht. Aber aktuell sind sehr viele Menschen jeden Tag zuhause. Und da frag ich mich, was die wohl alle tragen. In den sozialen Medien habe ich oft gelesen, dass man sich jetzt nicht schminken muss, die Kleidung nicht bügeln muss, sich nicht die Haare waschen muss und den ganzen Tag im Gammellook verbringen kann. (Kleiner Hinweis an dieser Stelle: fällt dir auf, wie oft hier das Wort „muss“ steht? Jetzt ist die Zeit für „können“ gekommen ?)…

  • Persönliches

    Neu im Shop: Garderoben-Wohlfühlcheck

    Bist du vielleicht gerade dabei, deinen Kleiderschrank auszumisten? Du bist dir aber nicht sicher, welche Kleidungsstücke wirklich bleiben dürfen? Lass mir dir dabei helfen 🙂 Wir nutzen dabei nur die Intuition und lassen jegliche “Regeln” weg. Mode ist schließlich Kreativität und erlaubt ist, was gefällt. Ich denke nur, dass viele Frauen die Verbindung zu ihrem Bauchgefühl verloren haben. Deswegen biete ich dir meine Hilfe an. Ich habe ein ausgezeichnetes Gespür für die Gefühle anderer Menschen und kann dich daher gut durch den Prozess leiten. Und wäre es nicht genial, wenn du nach dieser Krise jede Menge toller Sachen in deinem Schrank hängen hast, die dich strahlen lassen und in denen…

  • Persönliches

    Dunkel, dunkel, dunkel….

    Als ich letztens an einem verregneten Morgen in der Bahn saß, ist mir zum ersten Mal aufgefallen, wie viele Menschen sich dunkel kleiden. Zumindest Jacken und Co. sind fast immer schwarz, braun, oliv usw. Mal ehrlich… wenn es draußen eh schon trist und dunkel ist, wäre es da nicht viel schöner auf fröhliche Farben zu stoßen? Gäbe es dann vielleicht mal ein Lächeln auf den Gesichtern? Ja, mit einem roten Regenmantel würdest du sehr wahrscheinlich auffallen und alle Blicke auf dich ziehen. Vielleicht gibt es deswegen den Einheitsbrei. Bloß nicht von der Masse abheben und Aufmerksamkeit erregen. Ja warum eigentlich nicht? Was wäre so schlimm, wenn du Beachtung finden würdest?…

  • Persönliches

    “Das Café am Rande der Welt”…

    …von John Strelecky *. Nur wenige Bücher haben mich so sehr gefesselt, wie dieses. Es ist ja nun mal so, dass manche Bücher einen so lange “verfolgen”, bis man es dann endlich in die Hand nimmt (und auch liest). Bei diesem war es so und irgendwas in mir wollte auch, dass ich es wirklich direkt anfange. Das habe ich auch gemacht. Bereits auf der ersten Seite saß ich da und dachte nur “Hab ich das Buch vielleicht heimlich geschrieben”? Es waren einfach genau die Gedanken, die mir auch schon ewig durch den Kopf gehen. Ich weiß nicht, ob du so ein Erlebnis auch schon mal hattest, aber ich liebe solche…